brandaktuell

Ein Wunschmöbel für den Flur eines Reihen-Neubaus in Rostock-Südstadt.

Der Entwurf entsteht zusammen mit Greta, der Auftraggeberin, die sehr genaue Vorstellungen hat:  Wie der Schrank wirken und welche Aufgaben er erfüllen soll.

Ein gutes Beispiel für das Zusammenwirken von konkreten Bedürfnissen der Kundin und formalen und  technischen Lösungen unsererseits.



Unsere Bauweise mit dem Schwerpunkt der Front-Gestaltung erlaubt nicht nur formal ansprechende Lösungen, sondern erleichtert auch die Strukturierung des Möbels. Wir teilen die Front in Bedienfelder auf, die entweder als offene Fächer, verschlossene Fächer oder als Schubladen ausgebildet werden.


Die Multiplex-Birke-Platte schneiden wir bei Einzelanfertigungen "von Hand", HNC: humanized numerical controll zu. Das Zuschneiden mit der CNC-Technologie: computerized numerical control lohnt sich nur für immergleiche Serienteile, wie die Fronten der Weinkisten-Kommoden.

 

Dahinter steht auch die Erkenntnis, dass hochtechnologisierte Lösungen nicht immer sinnvoll sind. Dass wir als Menschen etwas für andere Meschen machen, ist ein ganz wichtiger Bestandteil unserer Arbeit und bringt richtig Freude!